5.5.2017 | Virtueller Rundgang durch das Stasi-Gefängnis

Gedenkstätte präsentiert 360-Grad-Film

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen präsentiert am Donnerstag (11.05., 19 Uhr) erstmals einen 360-Grad-Film, in dem der Zuschauer selbst zum Häftling wird. Der Kurzfilm basiert auf den „Vernehmungsprotokollen“ des DDR-Dissidenten und Schriftstellers Jürgen Fuchs, dessen Todestag sich am 9. Mai jährt.

Auf einer virtuellen Reise in die Vergangenheit durchlebt der Zuschauer Verhöre und den Alltag im Stasi-Gefängnis. Er trifft auf Wachmänner, Vernehmer und Zellennachbarn. Der Film von Michael Ginsburg und der Online-Journalisten von IntoVR Martin Heller und Christiane Wittenbecher entstand durch finanzielle Beteiligung der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.

Die Premiere des ersten Virtual-Reality-Filmes über einen deutschen Erinnerungsort findet in Anwesenheit der Witwe von Jürgen Fuchs, Lilo Fuchs, dem Schauspieler Udo Schenk sowie dem früheren Stasi-Häftling Hans-Jochen Scheidler statt. In einer anschließenden Diskussion geht es nicht nur um die Geschichte der SED-Diktatur, sondern auch um neue Formen der Vermittlung in der politischen Bildung.

Der Schriftsteller Fuchs wurde wegen seiner kritischen Auffassungen seit seinem 20. Lebensjahr vom Ministerium für Staatssicherheit überwacht. Nach einem Auftritt mit dem Liedermacher Gerulf Pannach exmatrikulierte ihn die Universität Jena. Im November 1976, nach der Zwangsausbürgerung von Wolf Biermann, kam er auf der Fahrt zum Ost-Berliner Büro des “Spiegels” in Haft. Im Jahr darauf bürgerte ihn die DDR aus. Das Buch „Vernehmungsprotokolle“ schrieb er unmittelbar nach seiner Freilassung 1977.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit IntoVR, dem Deutschen Spionagemuseum und dem Filmnetzwerk Berlin statt.

Zeit: Donnerstag, 11. Mai 2017, 19 Uhr
Ort: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Genslerstr. 66, 13055 Berlin

Kontakt:
André Kockisch, Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Telefon: 030 / 98 60 82-413
E-Mail: a.kockisch@stiftung-hsh.de


Download der Pressemitteilung