Zurück

Portraet Stellvertreter

Holger Krug

Holger Krug wurde 1985 verhaftet, als er über Bulgarien in den Westen flüchten wollte. Er wurde zu eineinhalb Jahren Strafvollzug verurteilt. Inhaftiert war er in Bulgarien, Leipzig und Karl-Marx-Stadt, dem heutigen Chemnitz. 1986 wurde er von der Bundesrepublik Deutschland freigekauft.