Wachwechsel im Kreml

Die politische Kultur Russlands nach den Präsidentschaftswahlen

7. März 2012, 18.00 Uhr
Deutsche Kinemathek
Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin Weniger anzeigen

Wachwechsel in Russland

© picture-alliance / dpa

Am 4. März wählt Russland einen neuen Präsidenten – der doch vermutlich der alte ist. Nach einer Rochade mit Dmitri Medwedew steht aller Voraussicht nach bald erneut Wladimir Putin an der Spitze des russischen Staates. Doch in der Bevölkerung regt sich Widerstand gegen dieses Vorgehen, das die Vorschrift der russischen Verfassung, die Amtszeit eines Präsidenten auf zwölf Jahre zu begrenzen, konterkariert. Erwacht Russland aus seinem Dornröschenschlaf?

Drei Tage nach den Präsidentschaftswahlen versuchen Experten eine erste Bilanz und wagen einen Ausblick auf die Zukunft der politischen Kultur in Russland. Im Anschluss wird der Dokumentarfilm „Der Fall Chodorkowski“ von Cyril Tuschi gezeigt – ein Film, der wie kein anderer Einblicke in das „System Putin“ gibt.

PROGRAMM

Begrüßung

Dr. Hubertus Knabe, Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Diskussion

  • Prof. Dr. Irina Scherbakowa, MEMORIAL, Moskau
  • Prof. em. Dr. Wolfgang Eichwede, Gründungsdirektor der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen
  • Cyril Tuschi, Regisseur
  • Sonja Margolina, Autorin und Publizistin
  • Moderation: Dr. Norbert Seitz, Deutschlandfunk

Filmvorführung

Der Fall Chodorkowski
Dokumentarfilm von Cyril Tuschi, Deutschland, 2011