„Gewalt hinter Gittern“

Wanderausstellung in Leipzig
Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 11. Juli 2013, 15.00 Uhr
Neues Rathaus, Untere Wandelhalle
Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig Weniger anzeigen

Gewalt hinter Gittern Aktenschraenke

Wanderausstellung "Gewalt hinter Gittern"
© Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Vom 12. Juli bis 30. August zeigt die Stadt Leipzig in der Unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses die Wanderausstellung „Gewalt hinter Gittern: Gefangenenmisshandlungen in der DDR“. Ein Beschluss des Stadtrates hat die Gemeinschaftsausstellung, die von den Gedenkstätten Bautzen und Berlin-Hohenschönhausen erarbeitet wurde und bisher in Bautzen, Berlin und Cottbus zu sehen war, nach Leipzig geholt.

Thema ist die physische und psychische Gewalt im Justizsystem der DDR, die zum Gefängnisalltag von Untersuchungshäftlingen und Strafgefangenen gehörte. Täter und Opfer bekommen in der Ausstellung ein Gesicht, aber auch die Probleme bei der Aufarbeitung durch den Rechtsstaat werden dargestellt.

PROGRAMM

Donnerstag, 11. Juli 2013, 15.00 Uhr: Eröffnung

Zeitzeuge Rechtsanwalt Dr. Günter Kröber spricht
Alle interessierten Leipziger und Gäste der Stadt sind herzlich eingeladen.

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.