Inhaftiert in Hohenschönhausen

Katalogvorstellung

Mittwoch, 25. November 2015, 19.00 Uhr
DDR Museum, Besucherzentrum
Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin Weniger anzeigen

Katalog Titel

Cover des Ausstellungskatalogs
© Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Kann man einen Ausstellungskatalog über ein Gefängnis machen? Lassen sich Einsamkeit, Verzweiflung und Leid in einem Bildband darstellen? Die Gedenkstätte im ehemaligen Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen ist dieses Wagnis eingegangen und hat ein aufwändig gestaltetes Begleitbuch zu ihrer Dauerausstellung herausgebracht. Es präsentiert erstmals zahlreiche Exponate, historische Fotos und unbekannte Dokumente über das geheimste Gefängnis der DDR.

Die Herausgeber des Bandes stellen auf der Veranstaltung nicht nur das Ergebnis ihrer Arbeit vor. Sie diskutieren zugleich mit Experten und Zeitzeugen über die Schwierigkeit, Gewalt und Unterdrückung in einem Museum darzustellen. Voyeurismus, Verdrängung, Information – zwischen diesen Polen bewegt sich die Arbeit vieler Erinnerungsorte. Der Katalog der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist ein Versuch, gleichwohl das Grauen verständlich zu machen.

 

PROGRAMM

Begrüßung

Robert Rückel
Direktor DDR Museum, Berlin

Vorstellung des Katalogs

Andreas Engwert
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Diskussion

  • Dr. Hubertus Knabe
    Direktor Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
  • Dr. Stefan Wolle
    Wissenschaftlicher Leiter DDR Museum, Berlin
  • Prof. Dr. Hermann Schäfer
    Ehemaliger Präsident Stiftung Haus der Geschichte
  • Klaus Kordon
    Schriftsteller und ehemaliger Hohenschönhausen-Häftling
  • Prof. Dr. Andreas Nachama (Moderation)
    Direktor Stiftung Topographie des Terrors