2.5.2017 | Vorankündigung

Museumstag
Auch in diesem Jahr bietet die Gedenkstätte zum Internationalen Museumstag am 21. Mai Sonderführungen an. Thema diesmal: Spurensuche im Stasi-Gefängnis.

Spurensuche – Mut zur Verantwortung!

Programm zum Internationalen Museumstag

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist ein Museum der besonderen Art. Ihr größtes Exponat ist die ehemalige zentrale Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Zellen, Verhörräume und Überwachungsanlagen sind fast unverändert erhalten.

Am Internationalen Museumstag geht die Bauarchäologin Barbara Schulz mit den Besuchern auf Spurensuche. Beim Gang über das Gelände zeigt sie ihnen, wie man in den baulichen Hinterlassenschaften lesen kann. Von den Resten der Stehzelle im Kellergefängnis bis zu den mehrfach umgebauten Freiganghöfen – an scheinbar unbedeutenden Details zeigt sie, wie die Machthaber in der DDR mit Andersdenkenden umgingen.

Spurensuche im Stasi-Gefängnis
Sonntag, 21. Mai 2017
Beginn: 11:15 Uhr und 13:15 Uhr
Dauer: jeweils 90 Minuten

Führungen durch das Stasi-Gefängnis
Sonntag, 21. Mai 2017
Beginn: 10 bis 16 Uhr, zu jeder vollen Stunde
Dauer: 90 Minuten

Keine Anmeldung erforderlich

 

Logo Museumstag